Jetzt Unterlagen anfordern!
Exposé anfordern
Kontaktieren Sie mich direkt
Kurt-Hein-Straße Meißen

Daten & Fakten

Kaufpreis ab: 111.000 €
Baujahr: 1900
Objektart: Bestand
Baujahr 1900
Generalsanierung 1998
Objektzustand saniertes Gebäude mit zeitgemäßer Ausstattung
Energieausweis Endenergieverbrauch 87,90 kWh gültig bis 29.03.2028
Dach Holzpfeilen bzw. Sparrenkonstruktion, Masarddach, Pfanneneindeckung, Dachdeckung wurde erneuert, einschließlich Dachklempnerarbeiten und Rinnen und Fallrohre
Fassade Ziegelmauerwerk, Farbanstrich im Erdgeschoss, Treppenhaus und malermäßige Behandlung des kompletten Treppenhauses, Sandsteintreppen, farblich behandelt, Podeste Mosaikfliesen
Decken Kellerdecke ist Ziegelgewölbe, Bruchstein; sonstige Decken: Holzbal-kendecken
Fenster neue Fenster
Türen neue Türen, bzw. WE-Eingangstüren und Innentüren und Hausein-gangstür ausgearbeitet Fenster und Türen mit Sandsteinfaschen und Fensterverdachungen
Hauseingangstür: erneuert, rückwärtig, unmittelbar daran Briefkasten- und Klingelan-lage mit Wechselsprechfunktion, Eingangsgestaltung
Elektroinstallation zeitgemäße Unterputzelektroleitungen, Türöffner- und Wechsel-sprechanlage
Heizung Haus: wahrscheinlich Gaskessel zentral mit Warmwasserbereitung und witterungsgeführter Steuerung,
Keller Vollkeller
Stellplätze um das Gebäude rechts und links der Straße integriert
Wohnungsgröße ca. 57,50 qm; Die Grundfläche in der 2. DG-Ebene beträgt ca. 20 qm.
Etage 1. Dachgeschoss rechts
Badausstattung Bad, WC, Waschtisch inkl. Amaturen umlaufend, Waschmaschinenanschluss, Badewanne
Küchenausstattung Fliesenspiegel im Herd- und Spülenbereich, Kalt- und Warmwasser-anschlüsse für Spüle inkl. Abflussleitungen
Heizung Plattenheizkörper mit Termostatventilen zentrale Warmwasserbereitung
Fenster Holz, Isolierverglasung, Teilweise Sprossenrahmen und fest stehen-des Oberlicht
Abstellfläche kein Keller zugeordnet, aber Abstellraum im 2. DG, von der WE im Flur zugänglich
Stellplatz im Freien, befestigt, im Hof

Objektbeschreibung

Zur Lage

Die Kreisstadt Meißen liegt im gleichnamigen Landkreis und ist inter-national berühmt für die Herstellung des Meißner Porzellans, das als erstes europäisches Porzellan seit 1708 hergestellt wird. Meißen – inmitten herrlicher Landschaft gelegen – ist nicht nur Touristen- und AusfIugsziel. 

In Meißen ist ein zunehmendes Wachstum von Wirtschaft, Kultur, Bevölkerung und Infrastruktur positiv erlebbar. Die gewachsene und hervorragend ausgebaute Infrastruktur sowie die Nähe zur 

Landeshauptstadt und Kunstmetropole Dresden sowie zum Nationalpark Sächsische Schweiz machen Meißen auch als familienfreundlichen Wohnort attraktiv. 

Aus welcher Himmelsrichtung Sie auch kommen, den Berg mit der Meißner Burg darauf kann man schon von weitem sehen. Er wird bekrönt von den Türmen des gotischen Meißner Doms und der be-rühmten Albrechtsburg, dem ersten Schloss Deutschlands. Mit einer einzigartigen Altstadt, die fast vollständig unter Denkmalschutz steht und mit ihren individuellen Gassen, liebevoll sanierten Häusern, begrünten Hinterhöfen und kulturellem Reichtum wählen immer mehr Menschen Meißen zu ihrem neuen Lebensmittelpunkt. 

Als nordöstlichstes Weinanbaugebiet, entlang der „Sächsischen Weinstraße“, laden zahlreiche gemüt-liche Weinstuben und im Sommer Besenwirtschaften zu einem Gläschen Wein ein. Höhepunkt ist jedes Jahr im September das „Meißner Weinfest“. 

Meißen ist aus allen Richtungen gut erreichbar. Von Dresden nur 25 km entfernt und von Leipzig 80 km, ist Meißen über die Autobah-nen und Bundesstraßen sehr gut angebunden. Die Bundesstraße B6 verbindet Meißen mit der Landeshauptstadt Dresden und der Auto-bahn A4. Die Bundesstraße 169 verbindet Meißen mit Riesa. 

Die S-Bahn Linie S 1 in Richtung Dresden verkehrt alle 20 Minuten. Hier sind sie an das bundesweite ICE-Netz angebunden oder können bequem den Flughafen Dresden erreichen. Mit dem Bus gelangen sie zuverlässig in die umliegenden Regionen. Und sogar mit der Fähre oder dem AusfIugsschiff gelangen sie nach Meißen. Die Flotte der 1836 gegründeten sächsischen Dampfschifffahrtsgesellschaft gilt als älteste und größte RaddampferfIotte der Welt. Die histori-schen Schaufelraddampfer bringen sie elbauf-oder abwärts. 

Bäcker, Tankstelle, Landratsamt, Bahnhof, Waren des täglichen Be-darfs, Gastronomie, Baumarkt sowie Discounter in unmittelbarer Nähe. 

Die Kurt-Hein-Straße 18 liegt im östlichen Zentrum des Meißner Stadtgebietes am Ufer der Elbe. Cölln ist umgeben von den anderen zu Meißen gehörenden Stadtteilen Vorbrücke im Norden, Naussau im Nordosten, Zaschendorf im Osten und Niederspaar im Südosten. Gegenüber, am anderen Elbufer stehen die Meißner Fischerhäuser. Einige Ausläfer des Spaargebirges erreichen den Stadtteil. Durch Cölln verläuft die Dresdner Straße, die Meißen rechtselbisch über Sörnewitz, Coswig und Radebeul mit Dresden verbindet. Auf ihr ver-kehren die ÖPNV-Buslienien A und 401 der Verkehrsgesellschaft Mei-ßen VGM. Im Stadtteil Cölln steht der Meißner Bahnhof, an dem un-ter anderen die Dresdner S-Bahn hält. Außerdem befinden sich das Landratsamt Meißen des Landkreises Meißen und die Fachhoch-schule der Sächsischen Verwaltung in Cölln. Durch den Ort verlaufen die Sächsische Weinstraße und der Sächsische Weinwanderweg. 

Der Straßenzug Kurt-Hein-Straße hat eine offene, aufgelockerte und individuelle Bebauung. 

Zum Objekt

Gepflegte Zweiraumwohnung im sanierten ehemals bürgerlichen Stadthaus, Stil Historismus – Richtung Jugendstil, im Dachgeschoss eines dreigeschossigen und unterkellerten Mehrfamilienwohnhau-ses in einer attraktiven und beliebten Wohnlage in Meißen. Das Ob-jekt steht unter Denkmalschutz. 

Die Wohnung verfügt über Flur, Bad, Wohn-Kochbereich mit Dach-terrasse und separatem Schlafzimmer. Der Flur bildet den Eingangs-bereich der Wohnung. Vom Flur bzw. der Diele aus erschließen sich alle Räume. Die Wohnung hat einen Abstellraum in der 2. Dachge-schoss-Ebene, vom Wohnraum zugänglich, mit ca. 20 qm. Das Wohn-Kochzimmer ist mit einer Einbauküche ausgestattet und bietet den direkten Zugang zum Balkon. Das Schlafzimmer grenzt an das Bad an und ist praktisch geschnitten mit einem Fenstern fürTageslicht. 

Der Hof ist begrünt. 

Der Stellplatz 20 im Freien ist dem Sondernutzungsrecht zugeordnet. 

Das Gebäude wird in der aktuellen Liste der Kulturdenkmale der Stadt Meißen geführt. Dort heißt es „Mietshaus in offener Bebauung mit seitlicher Einfriedung.