Jetzt Unterlagen anfordern!
Expos├ę anfordern als PDF
Kontaktieren Sie mich direkt

Markusstra├če Chemnitz

Daten & Fakten

Kaufpreis ab: 93.000 ÔéČ
Baujahr: 1998
Objektart: Bestand
Baujahr 1998
Etage Dachgeschoss
Denkmal ja
Wohnfl├Ąche ca. 62,44 qm
Anzahl Zimmer 3
Flurst├╝ck 2054z
Keller ja
Kaufpreis 93.000,00 Euro
Wohnungsnummer #9

Objektbeschreibung

Zur Lage

Der Sonnenberg ist ein Chemnitzer Stadtteil. Er ist benannt nach der gleichnamigen Erhebung (345,3m), auf der sich der Stadtteilerstreckt. Er umfasst ein gro├česgeschlossenes Viertel in ├╝berwiegender Blockrandbebauung, das zwischen der Gr├╝nderzeit und dem Ersten Weltkrieg entstand. An den Sonnenberg grenzen die Stadtteile Hilbersdorf, Yorckgebiet, Gablenz, Lutherviertelund das Stadtzentrum. In diesem Stadtteil befindet sich das ÔÇ×Stadion an der Gellertstra├čeÔÇť sowie das kleine ÔÇ×Gewerbegebiet PlanitzwieseÔÇť.

Zu den bekanntesten Bauwerken z├Ąhlen u.a. die Markuskirche am K├Ârnerplatz und der Wissmannhof.

Mit dem Kauf eines westlichen Teilgebietes vom Klosterdorf Gablenz ging im Jahr 1402 dieses Gebiet an die Stadt Chemnitz ├╝ber. So entstand eine l├Ąndliche Br├╝cke zwischen der Stadt und dem schon ihr geh├Ârenden Zeisigwald. ├ťber viele Jahrhunderte war dieses urspr├╝nglich im Osten nur bis zur heutigen Zietenstra├če reichende Gebiet Weideland. Erst mit dem raschen Anstieg der Chemnitzer Einwohnerzahlen begannman ab den 1860er Jahren den Sonnenberg zu bebauen. Es entstanden planm├Ą├čig schachbrettartige Stra├čenverl├Ąufe, an denen Mietskasernen errichtet wurden, bei deren Bau auch Hilbersdorfer Porphyr verwendet wurde.