Jetzt Unterlagen anfordern!
Exposé anfordern als PDF
Kontaktieren Sie mich direkt

Rosa-Menzer-Straße Dresden

Daten & Fakten

Kaufpreis ab: 274.100 ‚ā¨
Baujahr: 1900
Objektart: Bestand
Baujahr 1900
Kernsanierung 1995
Wohnfläche ca. 91,37 qm
Zimmer 3
Obergeschoss 2.OG
Kaufpreis pro qm ca. 3.000 ‚ā¨
Kaufpreis Wohneinheit 274.000 ‚ā¨
Gesamtkaltmiete p.a. 9.868 ‚ā¨
Mietrendite p.a. 3,60 %

Objektbeschreibung

Zur Lage

Striesen ist ein Stadtteil von Dresden im¬†Stadtbezirk Blasewitz. Mit etwa 7 % aller Bewohner¬†Dresdens ist Striesen dessen bev√∂lkerungsreichster¬†Stadtteil. Verwaltungsm√§√üig¬†ist Striesen dreigeteilt in Striesen-Ost, Striesen-¬†West und Striesen-S√ľd.¬†Die Gemarkung Striesen unterscheidet sich¬†vom Stadtteil Striesen insbesondere im detaillierten¬†Grenzverlauf (Blasewitzer Stra√üe,¬†Karl-Roth-Stra√üe, Eibenstocker Stra√üe). Gro√üeAreale √∂stlich der Fetscherstra√üe geh√∂ren¬†zur Johannstadt und damit zur Gemarkung¬†Altstadt II. Das aus einem slawischen Platzdorf¬†hervorgegangene Striesen wurde 1350¬†erstmals als Stresen urkundlich erw√§hnt,¬†wobei der Name von einem Personennamen¬†abgeleitet wurde (Dorf des Streza). Das¬†Dorf, dessen Kern sich n√∂rdlich der heutigen¬†Schandauer Stra√üe befand, hatte ein Vorwerk¬†und bestand aus mehreren Bauerng√ľtern.¬†1856 begann mit der Errichtung des ersten¬†Wohnhauses au√üerhalb des Dorfkerns ein¬†neues Kapitel der Ortsgeschichte. Vier Jahre¬†sp√§ter wurde ein Bebauungsplan festgelegt,¬†der auf schachbrettartigem Grundriss Parzellen¬†zum Bau von Mietsh√§usern und Villen auswies.¬†Nach amerikanischem Vorbild erhielten¬†die neuen Stra√üen zun√§chst nur Zahlen und¬†Buchstaben, bevor sich nach der Eingemeindung¬†auch hier richtige Stra√üennamen durchsetzten.¬†Die Bebauung war in offener Bauweise¬†vorgeschrieben, sodass Striesen zu einem¬†‚Äěgr√ľnen‚Äú Wohnvorort Dresdens wurde.¬†Nach 1990 begann die Sanierung der vorhandenen¬†Altbausubstanz, sodass Striesen heute¬†wieder zu den gefragtesten Wohnlagen¬†in Dresden geh√∂rt. Im fr√ľheren Stammhaus¬†der Ernemann-Werke, zuletzt vom VEB Pentacon¬†genutzt, haben seit 1997 die Technischen¬†Sammlungen Dresden ihren Sitz.

Zum Objekt

Die sehr attraktive & sehr nachgefragte¬†3-Raum-Wohnung befindet sich bequem im 2.¬†Obergeschoss eines sehr sch√∂n kernsanierten¬†Altbau-Mehrfamilienhauses welches ca. im¬†Jahr 1912 errichtet wurde. Das Geb√§ude, welches¬†unter Denkmalschutz steht, ist ein markantes¬†Geb√§ude der fr√ľhen Sachlichkeit sowie¬†Elementen des sp√§ten Jugendstils (stilisierte¬†florale Ornamentik). Es ist dominiert von¬†√ľbergiebelten Risaliten & einer Gliederung vor¬†allem durch Lisenen & akzentuierendem Fassadenschmuck¬†und ist somit vor allem baugeschichtlich¬†& stadtentwicklungsgeschichtlich¬†bedeutend. Die hochwertige, massive¬†Bauweise mit verzierter Fassade & Balkonen¬†sowie ein holzverzierter Hauseingang sind¬†Merkmale des Geb√§udes. Das Objekt wurde¬†ca. im Jahr 1998 kernsaniert und befindet sich¬†in einem guten & gepflegten Zustand. √úber¬†die ruhige Seitenstra√üe erreicht man den¬†Hauseingang (freie PKW-Stellpl√§tze) des Geb√§udes.¬†Das Haus ist zu 100 % vermietet. Die¬†Mieter bezeichnen die Lage als zentral. Der¬†Blick von den Wohnung ist ausschweifend.¬†S√§mtliche Gesch√§fte des t√§glichen Bedarfs,¬†√ĖPNV-Anbindungen (ca. 10 Min. in das Zentrum)¬†sowie Freizeitm√∂glichkeiten, Schulen,¬†Kinderg√§rten, Caf√©s & Restaurants etc. befinden¬†sich fu√ül√§ufig. Der ‚ÄěGro√üe Garten‚Äú ist ca.¬†10 Gehminuten entfernt!

Besonderheiten

‚ÄĘ Sehr attraktive & nachgefragte 3-Raum-Wohnung mit herrlichem Balkon
‚ÄĘ Kulturdenkmal – guter & gepflegter Zustand!
‚ÄĘ bequem im 2. OG mit Blick gelegen
‚ÄĘ helle & freundliche Wohnung – keine Durchgangszimmer
‚ÄĘ Bad mit Wanne & WC + Abstellraum innerhalb der Wohnung
‚ÄĘ seperate K√ľche mit Fenster & Platz zum Essen
‚ÄĘ Maler- & Laminatgutschein bei Mieterwechsel i. W. v. 4.000 ‚ā¨ (brutto)
‚ÄĘ attraktive, zentrale Wohnlage (beliebtester Stadtteil in Dresden!)
‚ÄĘ extra Kellerraum zur Wohnung + freie PKW-Stellpl√§tz vor dem Haus
‚ÄĘ Gemeinschaftsgr√ľnfl√§che zum W√§schetrocknen/Grillen
‚ÄĘ sehr niedriger Energiekennwert -> geringe Nebenkosten!