Ob Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen wollen, guter Rat ist in solchen Situationen mehr als gefragt und helfen kann hier ein professioneller Makler. Sie werden durch ihn umfassend fachlich beraten und schĂŒtzen so Ihre persönlichen wirtschaftlichen Interessen. Nachfolgend finden Sie meine Tipps, worauf Sie bei Ihrer Suche achten sollten.

 


Gliederung

Dieser Beitrag ist Teil einer Artikelreihe


In Deutschland ist die Berufsbezeichnung ‚Immobilienmakler’ nicht geschĂŒtzt.

Laut Gewerbeordnung §34c Abs. 2a Satz 1 mĂŒssen sich Immobilienmakler alle drei Jahre fĂŒr 20 Stunden weiterbilden und dies nachweisen. Achten Sie daher auf eine entsprechende Zertifizierung nach Maklernorm DIN EN 15733 oder einer Zertifizierung von der Industrie- und Handelskammer oder vom Immobilienverband Deutschland (IVD) achten.
Wenn der Immobilienmakler ein Mitglied in einem angesehenen Fachverband wie z. B. dem Immobilienverband Deutschland IVD ist, ist dies sicherlich ein hilfreiches Merkmal, da die Mitglieder fĂŒr die Aufnahme ihre Fachkenntnisse unter anderem auch anhand von ordentlichen Vermögens- und GeschĂ€ftsverhĂ€ltnissen nachweisen mĂŒssen.

Manche FachverbÀnde, wie z.B. der IVD, bieten mit einer Ombudsstelle einen neutralen Ansprechpartner, an den Sie sich als Kunden im Konfliktfall wenden können.
Er besitzt außerdem eine Gewerbeerlaubnis und gibt diese auch öffentlich an.

Ein guter Immobilienmakler verfĂŒgt neben der Zertifizierung natĂŒrlich umfangreiche Sachkenntnisse, sei es bezĂŒglich des örtlichen Immobilienmarkts als auch der lokalen Gegebenheiten und der Situation von Angebot und Nachfrage.

Ein professioneller Makler holt sich alle notwendigen Informationen hinsichtlich der zu betreuenden Objekte ein und gibt diese transparent an Sie als Kunden weiter. Dazu gehört auch, dass er Sie ĂŒber die aktuellen Marktpreise aufklĂ€rt, fĂŒr Sie realistische PreisvorschlĂ€ge formuliert, die er mit einer fundierten Marktwertermittlung in Verbindung mit Objektvergleichen und Referenzobjekten begrĂŒnden kann.

Er weist von sich aus auf das Thema Maklerprovision hin und erklÀrt Ihnen, dass die Provision nur im Erfolgsfall zu zahlen ist. Als seriöser Immobilienmakler wird er von Ihnen nicht verlangen, eine Vorauszahlung zu leisten.

Jeder fÀngt einmal an. Ein guter Makler kann durch Referenzen belegen, dass er erfahren in seinem Beruf ist und dass sowohl VerkÀufer als auch KÀufer zufrieden ist. Schauen Sie doch einmal auf die Webseite von den Immobilienmaklern, ob Sie dort veröffentlichte Kundenmeinungen finden.

Auch ein Profi macht einmal Fehler. Daher sichert sich ein seriöser Makler und auch seine Kunden vor möglichen VermögensschÀden mit einer entsprechenden Haftpflichtversicherung ab. Dazu klÀrt er entsprechend auf.

Ein professioneller Makler steht mit Ihnen regelmĂ€ĂŸig in Kontakt, informiert Sie und ist fĂŒr Ihre Fragen stets beratend an Ihrer Seite. DafĂŒr nimmt er sich ausreichend Zeit, um Ihre persönlichen BedĂŒrfnisse und WĂŒnsche sowie auch die wirtschaftliche Situation zu besprechen und eine geeignete Lösung zu finden.

All die Kriterien sind wichtig, aber auch der erste persönliche Eindruck bleibt ein wichtiger Faktor: Sympathie und Vertrauen spielen hier eine wichtige Rolle wichtig.

Zusammenfassend empfehle ich Ihnen, auf diese Punkte bei der Suche eines Immobilienmaklers zu achten:

  • Zertifizierung und Gewerbeerlaubnis
  • Sach- und Marktkenntnisse
  • Erfahrung und Kundenzufriedenheit
  • Beratung und Kontakt
  • Sympathie und Vertrauen

 

RegelmĂ€ĂŸig und gut informiert

Sie möchten nie wieder Neuigkeiten aus der Immobilienwirtschaft verpassen? 

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand und erhalten regelmĂ€ĂŸig Wissenswertes zu den Themen Versicherungen, Altersvorsorge, Geldanlage und Immobilien. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und profitieren Sie von unserem Wissens­vor­sprung. Jetzt anmelden:  HIER KLICKEN UND KOSTENFREI ANMELDEN